Anreise

Anreise mit der Bahn

Wir empfehlen Ihnen, eine bis zur Insel durchgehende Bahnfahrkarte zu lösen. Diese schließt im Fahrpreis die Schiffsstrecke mit ein und ist auf jedem Bahnhof und in jedem DER-Reisebüro erhältlich. Die Bahnstation in Norddeich Mole befindet sich direkt am Fähranleger, so dass Sie bequem vom Zug auf das Schiff umsteigen können – also alles ohne lange Fußwege.

Bitte denken Sie daran, in Norddeich Mole auszusteigen und nicht bereits in Norddeich! Ansonsten sind ca. 5 Minuten Fußweg in Kauf zu nehmen.

Anreise mit dem PKW

Aus Richtung Hannover, Hamburg, bzw. Bremen erreichen Sie die Mole von Norddeich am besten über die BAB 28 aus Richtung Oldenburg bis zum Dreieck Leer. Auf der A31 geht es bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgen Sie der B210 und der B70 / B72 bis Norddeich.

Von Süden her, aus Richtung Frankfurt/Köln fahren Sie ab Bottrop auf der Emsland-Autobahn A31 bis zur Abfahrt Emden-Nord und von dort folgen Sie der B210 und der B70 / B72 bis Norddeich. Der „Friesenspieß“ A31 ist seit Dezember 2004 durchgängig befahrbar und verkürzt die Fahrzeit um ein vielfaches.

Unmittelbar am Fähranleger befinden sich zahlreiche Parkmöglichkeiten. Hier können Sie Ihr Fahrzeug sowohl als Tagesgast als auch für einen längeren Zeitraum abstellen. Der Parkplatz P2 (FRISIA-Garagen) bietet, anders als der Parkplatz P1 am Ende der neuen B72 Ortsumgehung, teilweise die Möglichkeit, sein Fahrzeug auf einer überdachten Freifläche abzustellen. Darüber hinaus stehen hier auch eine gewisse Anzahl an komplett geschlossenen Einzelboxen in zwei Fahrzeughallen zur Verfügung. Von beiden Parkplätzen steht ein Shuttleservice zum Schiff und zurück zur Verfügung (1,00 EUR / p. P.).

FRISIA-Großgaragen (inkl. Tarifrechner)

Eigentlich brauchen Sie Ihr Auto nicht auf der Insel, da alles bequem zu Fuß, mit dem Rad oder den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen ist. Sollten Sie Ihr Fahrzeug aber dennoch mitnehmen wollen, brauchen bzw. können Sie für die Hinfahrt auf die Insel keine Reservierung vornehmen. Sie fahren also einfach an den Anleger und warten auf das nächste Schiff.
Bitte beachten Sie, dass der Kraftfahrzeugverkehr auf Norderney stark reglementiert ist. Große Teile des Stadtbereiches (Zone 1 und 2) unterliegen einer Verkehrssperre, die von Mitte März bis Ende Oktober, sowie zwischen Weihnachten und Neujahr gilt.

Für den Außen-Stadtbereich (Zone 3) gilt lediglich ein Nachtfahrverbot (20.00 Uhr bis 06.00 Uhr). Des Weiteren dürfen folgende Straßen von 20.00 Uhr bis 08.00 Uhr nicht befahren werden: Südhoffstr., Südstr., Bürgerm.-Willi-Lührs-Straße, Am Wasserturm, sowie Teile der Jann-Berghaus- und der Richthofenstraße.

Überfahrt nach Norderne

Ab Norddeich-Mole wird ein regelmäßiger Fährbetrieb nach Norderney durch die Reederei Frisia unterhalten. Bereits nach ca. 55 Minuten erreichen Sie die Insel Norderney. Halten Sie beim Verlassen der Fähre bitte Ihre NorderneyCard bereit, die Sie mit dem Kauf Ihrer Fährkarte in Norddeich Mole oder auch noch auf dem Schiff erhalten.
Wenn Sie die Bahnfahrkarte bereits inklusive der Fährüberfahrt gebucht haben, zeigen Sie diese bitte vor, damit man Ihnen dann die erforderliche NorderneyCard aushändigen kann.Bildschirmfoto 2015-05-29 um 12.53.51

Ankunft auf Norderney

Am Hafen auf Norderney warten bereits mehrere Busse und Taxen auf Sie, um Sie zu uns zu bringen. Sollten Sie sich für den Bus entscheiden, dann steigen Sie in die Linie 1 und fahren bis zur Haltestelle Friedrichstraße / Poststraße. Dort angekommen, gehen Sie die Straße zwischen Apotheke und Modeboutique entlang und biegen rechts in die nächste Straße ein. Das zweite Haus auf der rechten Seite ist Ihr Ziel.